Integrative Ernährung

„Der Mensch ist was er isst“

Ein Spruch, der in seiner Einfachheit besticht und uns die Bedeutung der täglichen Ernährung vor Augen führt. Der Spruch meiner Oma war:

„ Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“

Sie wusste nicht, wie nah Sie mit diesem Satz dran war an der Lehre der chinesischen Diätetik.

Ähnlich wie in der Kräutertherapie werden die Lebensmittel nach Temperaturverhalten, Geschmack und Organzugehörigkeit nach den Konzepten der TCM in ihrer Wirkung auf den menschlichen Organismus beschrieben.

Komponiert zu schmackhaften, bekömmlichen Mahlzeiten, haben Sie großen Einfluss auf unser Wohlbefinden.

Die Berücksichtigung dieser Einteilung ermöglicht sowohl die Prävention von Disharmonien als auch die Regulation von Störungen des Gleichgewichtes im Körper.

Nehmen wir z.B. Hitzewallungen bei Frauen im Klimakterium. Das Disharmonie-Muster nach der TCM könnte ein Nieren-Yin-Mangel sein. Mit kühlen, erfrischenden Lebensmittel, die das Nieren- Yin nähren auf dem Speiseplan kann man ausgleichend und harmonisierend wirken. Dann könnte eine Mahlzeitempfehlung  z.B. Lachsfilet mit Salzkartoffeln und Spargel lauten.

 

Die Diätetik unterstützt eine Kräuter- oder Akupunkturtherapie, sichert einen nachhaltigen Therapieerfolg und wirkt präventiv.

Individuell auf Ihre Beschwerden und Konstitution zugeschnitten, erstelle ich gemeinsam mit Ihnen einen Ernährungsplan und gebe ihnen hilfreiche Tipps und Rezepte an die Hand.

Keine Angst, es gibt keine Verbote in der Chinesischen Diätetik. Es geht vielmehr um Bekömmlichkeit und Genuss.